Im Rahmen der Prüfungsvorbereitung stand ein Termin zur Vorbesprechung in der Handwerkskammer an. Um nicht ganz ahnungslos vor den Konditormeistern dazustehen, bestellte ich mir zwei Lehrbücher, um mich schon einmal einzulesen.

Mitte Mai war es dann soweit und ich fuhr nach Koblenz zur Handwerkskammer. Begrüßt wurde ich von zwei sehr sympathischen Konditormeistern, von denen mich einer später auch prüfen sollte. Ich durfte meinen Prüfungsort, die Backstube, besichtigen, wir bestimmten den Lernstoff (nicht alles in den Lehrbüchern war für mich relevant) und der Prüfungstermin (9.6.2016, 9:00 Uhr) wurde vereinbart. Auf meine vorsichtige Frage hin, ob man als Laie solch eine Prüfung überhaupt bestehen könne, versicherten mir die Herren, dass dies gar kein Problem darstellen wird und ich doch schon in meiner Küche zu Hause so viele Erfahrungen gesammelt hätte. Um mich zu beruhigen, stellten sie mir eine aus ihrer Sicht einfache Frage -„Sie werden doch beispielsweise wissen, wie sich die Deklarationspflicht von Kuvertüre und Fettglasur unterscheidet?“-, die ich prompt nicht beantworten konnte. Auch die Frage, welche verschiedenen Lockerungsmittel ich denn kenne, konnte ich leider nur mit „Backpulver“ beantworten. Den Gesichtern  nach abzulesen, war dies keine zufriedenstellende Antwort.

So wurden die Zweifel also noch größer und ich hoffte beim Verlassen des Gebäudes, dass mich die beiden Herren nicht für einen kompletten Vollidioten hielten. Allzu lange machte ich mir darüber jedoch keine Gedanken mehr, denn ich musste dringend an der Kreation meiner „Prüfungs-Cupcakes“ arbeiten. Die Anforderungen der Konditormeister lauteten wie folgt:

„Bitte backen Sie vier verschiedene Sorten Cupcakes, von jeder Sorte 10 Stück. Drei Sorten sollten süß, eine Sorte sollte deftig sein. Bitte verzieren Sie alle Cupcakes, mindestens zwei Sorten für einen festlichen Anlass.“

Insgesamt sollte ich für Theorie (10 Fragen) und Praxis 6 Stunden Zeit bekommen.

0 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *